Chillán

Reiseziele - Chile central - Chillán

Chillán

Chillán ist eine der malerischsten Städte im ganzen Land und liegt zwischen den beiden Flüssen Ñuble und Chillán. Chillán bedeutet in der Sprache der hier lebenden Mapuche-Indios "der Ort, wo die Sonne ist". Chillán, ist der Geburtsort vieler berühmter chilenischer Persönlichkeiten aus Kunst und Geschichte. Hier wurden u.a. der Freiheitskämpfer Bernardo O'Higgins Riquelme, Claudio Arrau, Arturo Pacheco Altamirano, Marta Colvin und Marta Brunet geboren. Sie ist aber auch eine der ältesten Städte des Landes und liegt 399 km südlich von Santiago.

Sehenswürdigkeiten:

Der Mark von Chillán
Der Markt ist im ganzen Land berühmt für seine pintoreske Schönheit und der grossen Vielfalt der angebotenen Waren aus den Handwerksbetrieben der ganzen Region, wie z.B. Produkte aus Quinchamalí Ton, sowie die bekannten weißen Tonwaren und Leder- und Korbwaren.

Handwerker Markt
Eines der wichtigsten Zentren des Handwerk in Chile befindet sich in Chillan. Hier präsentiert sich ein vielfältiges Sortiment an Kunsthandwerk wie Keramik, Textilien, Körbe und Holzschnitzereien. Die Auswahl wird mit hochwertigen, landwirtschaftlichen Produkten abgerundet. Daneben findet man zahlreiche Restaurants mit einem abwechslungsreichen Angebot an exquisiten, kreolischen Speisen.

Interaktives Museum Claudio Arrau
Das Museum entstand zu Ehren des weltberühmten Sohns der Stadt, Claudio Arrau. Es zeigt das bewegte Leben dieses talentieren Pianisten.

Die Kathedrale von Chillán
Die Architektur besteht im wesentlichen aus 11 in unterschiedlichen Höhen, parabolisch verlaufenden Bögen. Der Bau begann 1941, nachdem die alte Kirche beim schweren Erdbeben von 1939 zerstört wurde. Im Eingang zum Gebäude sind Mosaike des Künstlers Dalmati Rubio zu bestaunen, in denen das Leben Jesus dargestellt wird. Im Inneren fällt vor allem die hölzerne Christus-Figur auf, die in Italien angefertigt wurde. Neben dem Gotteshaus steht ein 39 m hohes Kreuz zum Gedenken an die Opfer des Erdbebens von 1939.

Naturschutzgebiet und Reservat Los Huemules del Niblinto
Das Gebiet umfasst 9553,5 ha, in einer Höhen von 800 - 2100 m. 7.530 ha sind ein Naturschutzgebiet, das restliche Gebiet ist ein National Reservat, welches in Zusammenarbeit mit der Zoologischen Gesellschaft geschaffen wurde.
Die Gebiete dienen dem Schutz der letzten Populationen von Huemules in Zentral-Chile. Huemules sind eine gefährdete Art von Anden-Hirschen die einst vom Fluss Cachapoal bis in den weiten Süden lebten.

Darüber hinaus findet man eine grosse Vielfalt von Pflanzen und Tieren vor: über 121 Pflanzen, 26 Säugetiere, 49 Vogel-, 7 Reptilien- und 4 Amphibienarten.

Weitere Sehenswürdigkeiten:

  • Quinchamali, kleines Dorf in der Umgebung von Chillán, berühmt für seine Tonwaren
  • Concepcion, ist die zweitgrösste Stadt Chiles und wichtiges Geschäftszentrum der Region.
  • Lota, eine alte Minenstadt mit Kohleminen unter dem Meer, die heute dem Besucher zugänglich sind.
  • Salto de Laja, ein spektakulärer Wasserfall, von 20 und 30 m Höhe.

Herbergen